"50 Jahre Städte-WOW-Förderung"
Foto: Barbara Lohmann
"50 Jahre Städte-WOW-Förderung"
Foto: Peter Dahm
"50 Jahre Städte-WOW-Förderung"
Foto: Gero Sliwa
Slider

Jetzt NEU im Blundus Shop !

SOEST in den 1960er-Jahren – „Schön war die Zeit!“

Über Soest sind schon viele Bücher und Bildbände erschienen. Trotzdem gibt es noch immer Lücken. Uwe Schedlbauer hat (mal wieder) eine entdeckt und füllt sie mit diesem bemerkenswert bebilderten und ebenso lesenswerten Band von fast 200 Seiten.

In den 1960er-Jahren hatte Soest wie viele andere Städte in Deutschland den Zweiten Weltkrieg hinter sich gelassen. Das Gesicht des neuen Soest nahm jene Züge an, die im Stadtbild noch heute sichtbar sind. Gesellschaftlich bewegte sich die Stadt aus der Aufbruchsstimmung der Wirtschaftswunderzeit heraus auf die Umbrüche durch die 68-er-Generation zu.

Die Handballer des Soester TV danken ihren Sponsoren

Die Handballer des Soester TV sind ihren Sponsoren für die Unterstützung gerade in der schweren Corona-Zeit sehr dankbar. Von Zeit zu Zeit besuchen Damen und Herren der STV-Handballabteilung ihre Sponsoren und bedanken sich mit einem „STV-Treue-Schal“ für ihr großartiges Engagement. Auch wenn die Schals bei nun sommerlichen Temperaturen erst ...

Zum Beitrag

Gina Lückenkemper löst Last-Minute-Ticket für Tokio

Soest ist nun doch bei den Olympischen Spielen dabei. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat Gina Lückenkemper auf den letzten Drücker für die Spiele in Tokio nominiert. Dabei hatte die in Soest aufgewachsene Leichtathletin die für den 100-Meter-Sprint geforderte Norm von 11,25 Sekunden deutlich verpasst. Nach überstandener Muskelverletzung war sie

Zum Beitrag

SVW sorgt für strahlende Gesichter im Senegal

Ibou Mbaye ist mit Leib und Seele Fußballer. In jungen Jahren war er in seinem Heimatland Senegal Nationalspieler in der U17, U19 und U21. Seit 2013 lebt er in Soest, und der Fußball hat in seinem Leben immer noch einen sehr hohen Stellenwert. Als Studienrat unterrichtet er an der ...

Zum Beitrag

Über 30.000 Euro beim Silvesterhomerun erlaufen

Vieles war beim Silvesterlauf 2020 anders als in den Jahren zuvor: Kein Startschuss vor der Werler Stadthalle, kaum Zuschauer in Ampen oder Ostönnen und keine Siegerehrung auf dem Soester Markt. Dennoch stand auch bei der 39. Auflage der größten Sportveranstaltung der Region die gute Sache im Mittelpunkt. 31.000 Euro sind...

Zum Beitrag
Slider

Norbert Schenkel nach über 44 Jahren Betriebszugehörigkeit verabschiedet

Nach fast 44 Jahren Berufsjahren bei der Volksbank Hellweg eG wurde Norbert Schenkel unlängst in die wohlverdiente Rentenphase verabschiedet. Er hatte seine berufliche Laufbahn mit der Ausbildung zum Bankkaufmann am 1. August 1977 in der ehemaligen Spar- und Darlehnskasse Soest eG begonnen. Danach arbeitete er zunächst in der Kreditsachbearbeitung, ...

Zum Beitrag

Lehde auch mit 75 aktiv wie am 1.Tag

Der Soester Generalunternehmer J. Lehde GmbH baut aktuell für den Spezialmaschinenbauer Olko in Olfen im südlichen Münsterland eine rund 5.000 Quadratmeter große neue Produktionshalle. Lehde geht dabei im Jahr des 75-jährigen Bestehens neue Wege, denn das Projekt wurde komplett digital im Building Information Modelling (BIM) geplant. Die BIM-Planung ermöglicht ...

Zum Beitrag

„KUSS macht’s elektrisch“ und „KUSS fährt elektrisch“

Seit Anfang Mai Monaten zieht eine historische ARAL-Zapfsäule in der Thomästraße 20 nicht nur die Blicke vieler Soester auf sich, sondern spendet auch Strom. Bis 1978 befand sich an dieser Stelle die Tankstelle der Familie Linn mit zwei Zapfsäulen für Super und Benzin. Heute steht auf der ARAL-Säule Diesel ...

Zum Beitrag

75 Jahre Lehde – Tradition, Innovation und Erfolg

Am 10. Juni 1946 gründete Johannes Lehde seine Firma und meldete die „Lehde-Decke“ zum Patent an. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs waren Baustoffe sehr knapp und nur schwer zu beschaffen. Deshalb hatte er eine Decke aus Beton entwickelt, für die man kein Schalholz und weniger Splitt, Zement und Eisen ...

Zum Beitrag
Slider

Mini-Bördetag steigt am 8. August in Soest

Nachdem der jährliche Bördetag im Mai coronabedingt ausfallen musste, haben sich das Veranstaltungsbüro von Wirtschaft und Marketing Soest und der Einzelhandel dazu entschlossen, jetzt eine kleinere Variante zu veranstalten: Am Sonntag, dem 8. August soll von 11 bis 18 Uhr ein „Mini-Bördetag" in der historischen Altstadt stattfinden. Ab 13 ...

Zum Beitrag

Jetzt für unser „Schönes SOEST“ abstimmen!

Dieses Jahr feiert die „Städtebauförderung“ ihr 50- jähriges Jubiläum. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW würdigt dies mit einem eigenen Wettbewerb „50 Jahre Städte-WOW-Förderung – Wo stehen die schönsten Projekte in Nordrhein-Westfalen?“ Natürlich nimmt auch SOEST am Wettbewerb teil. Schließlich ist die „Wallentwicklung Brunowall“ ...

Zum Beitrag

Soester Heimatpreis 2021 für nachhaltiges Engagement

Zum dritten Mal lobt die Stadt Soest den Heimatpreis aus. Thomas Gerwin vom Ratsbüro der Stadt Soest erläutert, wer sich für diese Auszeichnung bewerben kann: „Der Heimatpreis 2021 soll an Menschen vergeben werden, die sich nachhaltig in der Entwicklung und Pflege unserer Heimat Soest engagieren. Das kann im Sport ...

Zum Beitrag

Forschende aus Deutschland und der Schweiz zu Gast

Alte Töpferöfen und Gussformen Nägel lockten jetzt Gäste aus ganz Deutschland und aus der Schweiz zu Expertengesprächen nach Soest. Die Stadtarchäologie war zum 7. Mal Gastgeberin des interdisziplinären „Arbeitskreises zur archäologischen Erforschung des mittelalterlichen Handwerks“. Im Kleinen Saal der Stadthalle begrüßte Dr. Walzer Melzer, Leiter der Stadtarchäologie, 30 Wissenschaftlerinnen ...

Zum Beitrag
Slider

Volksbank Hellweg spendet 5.000 Euro an das Liz-Umweltmobil

Große Freude beim Team des Liz-Umweltmobils, als Bernd Wesselbaum kürzlich mit einem großen Scheck über 5.000 Euro auftauchte: „Es ist uns eine große Freude, mit dieser Summe eine nachhaltig handelnde Organisation in unserem Geschäftsgebiet zu unterstützen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Hellweg eG. Die Volksbank hatte am 13. April ...

Zum Beitrag

Circuszentrum Balloni freut sich über 2.000-Euro-Spende

Die Adventskalender-Aktion 2020 des Rotary-Clubs Erwitte-Hellweg brachte 2.000 Euro ein. Diese Summe übergaben die Rotarier Hermann Janning und Ewald Prünte jetzt an das Circuszentrum Balloni. Das Geld soll für anstehende Kinderprojekte sowie für die Ersatzbeschaffung von Zirkusrequisiten eingesetzt werden. „Es geht ja beim Training immer mal was kaputt, das ...

Zum Beitrag

SOEST in den 1960er-Jahren –„Schön war die Zeit!“

Über Soest sind schon viele Bücher und Bildbände erschienen. Trotzdem gibt es noch immer Lücken. Uwe Schedlbauer hat (mal wieder) eine entdeckt und füllt sie mit diesem bemerkenswert bebilderten und ebenso lesenswerten Band von fast 200 Seiten. In den 1960er-Jahren hatte Soest wie viele andere Städte in Deutschland den ...

Zum Beitrag

Johannes Lehde

Johannes Lehde leitet das Soester Familienunternehmen zusammen mit seinem Cousin Martin Butz in dritter Generation. Sein Großvater, der auch Johannes hieß, hatte das Unternehmen vor ziemlich genau 75 Jahren gegründet. Dessen Sohn Reinhold Lehde, der schon 1975 in die Firma eingetreten war, übernahm 1994 die Geschäftsführung. 2001 wurde Johannes Lehde

Zum Beitrag
Slider

Soester Kultur Station macht Halt am Soester Bahnhof

Nach dem erfolgreichen Auftakt in 2020 macht die Kultur in diesem Jahr Station am Soester Bahnhof. Live-Musik, Comedy, Kabarett, Kunst und Kultur in vielzähligen Facetten wird auf der Open-Air-Bühne am Ende der Werkstraße geboten. „Wir sind alle sehr glücklich darüber, dass wir endlich wieder in unserem Kerngeschäft tätig werden dürfen“...

Zum Beitrag

„SO ARTig!?“ will 2022 „Kulturexplosion“ in Soest auslösen

„Wir können im Rahmen der Soester Kulturmarke SoestART die Planungen für die Veranstaltung im Jahre 2022 SO ARTig!? angehen“, ist Ricarda Frede vom KulturBüro Soest begeistert. Nach dem Beschluss des Ausschusses für Kultur Anfang Juni hat das KulturBüro Soest offiziell die Soester Kulturmarke SoestART übernommen und richtet in diesem ...

Zum Beitrag

Anno-Inventar bringt fast 4.000 Euro für Soester Malschule

Die Soester Unternehmen materio GmbH und Zimmerei Müller haben vor einigen Jahren das ehemalige „Anno“ in der Thomästraße gekauft und damals auch das Mobiliar übernommen. Es sollte zu einem späteren Zeitpunkt für einen guten Zweck veräußert werden. Jetzt war es soweit: Am Sonntag, den 6. Juni wurde das „Anno-Inventar“ ...

Zum Beitrag

Alexei Schwarz erfolgreich beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Neben den erfolgreichen Teilnehmern am Regionalwettbewerb war die Musikschule Soest in diesem Jahr auch beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ vertreten, der ebenfalls als Online-Wettbewerb durchgeführt werden musste. Der Soester Gitarrist Alexei Schwarz (Klasse: Wolfgang Bargel) hatte sich über den Landeswettbewerb qualifiziert und freute sich, von der Jury eine Teilnahme mit „sehr

Zum Beitrag
Slider

Im „Pilgrim-Biergarten“ warten 65 Plätze auf hungrige Gäste

„Nun ist es endlich soweit. Am 12. Mai dürfen wir unseren Biergarten öffnen“, freut sich Iris Santana riesig, endlich wieder Gäste im malerischen Biergarten des Pilgrimhauses begrüßen zu dürfen. Wie viele andere Gastronomen hat auch sie schon bessere Zeiten erlebt. Kaum hatte sie Anfang 2020 das Pilgrimhaus von Sven ...

Zum Beitrag

Wie aus einem Familienessen eine Restaurant-Plattform wurde

Eigentlich wollte Alexander Martinelli nur mit seiner Familie essen gehen. „Ich habe ein familienfreundliches Lokal für meine Frau und meine beiden Kinder gesucht“, erklärt der 40-jährige Soester. Das war vor vier Jahren. Heute leitet Martinelli eine der größten Facebook-Gruppen im Kreis Soest. Die Gruppe „Gastro-Checker Kreis Soest und Umgebung“ ...

Zum Beitrag

Da Dano in die „Soester Pizzeria-Champions League“ gewählt

Auch wenn es am Ende noch einmal knapp wurde: Die Pizzeria „Da Dano“ siegte beim Online-Wettbewerb „Wo gibt‘s in Soest die beste Pizza?“, den der Soester Anzeiger unlängst veranstaltet hatte. Inhaber André Gabel war begeistert und bedankte sich nicht nur bei allen, die ihn und sein Team gewählt hatten: ...

Zum Beitrag

Über 1.000 neue iPads für Soester Schulen

Die städtischen Grund- und weiterführenden Schulen bekommen in diesen Tagen insgesamt 1.088 neue iPads für den Einsatz im Präsenzunterricht und im Homeschooling. Die Geräte sollen an Schülerinnen und Schüler mit einem entsprechenden Bedarf verliehen werden. Es handelt sich um Tablets, deren Kauf die Stadt Soest durch Mittel aus dem Programm

Zum Beitrag
Der Große Teich im Herzen der Altstadt
Großer Teich in der Soester Altstadt

Der Große Teich befindet sich mitten in der Soester Altstadt. An seinem Westufer versprüht der „Theodor-Heuss-Park“ ein wenig Urlaubs- feeling. Im Südosten sticht die gelbe „Wippe“ ins Auge, mit der auch heute noch einmal im Jahr „Malefikanten“ gewippt werden.

Der Soester Bahnhof ist das Tor zur Stadt

Der Bahnhof Soest ging am 1. Oktober 1850 in Betrieb. Er wurde bis 2010 umfassend renoviert und kann sich heute als Tor zur Stadt durchaus sehen lassen. Parallel zur Sanierung des Bahnhofsgebäudes entstanden in der Nachbarschaft auch noch neue Gewerbeflächen.

Das Osthofentor steht seit fast 500 Jahren

Das Osthofentor ist das letzte erhal- tene von zehn Torburgen der ehema- ligen Stadtbefestigung. Das Gebäude entstand zwischen 1523 und 1526 und beherbergt heute in einem Museum eine einmalige Sammlung von rund 25.000 Armbrustbolzen, die man zu bestimmten Zeiten besichtigen kann.

Mittwochs 14 bis 16 Uhr

Samstags 14 bis 16 Uhr

Sonntags 11 bis 17 Uhr

SCHÖNES SOEST     

Wir möchten ganz bewusst die schönen Seiten unserer Heimatstadt Soest zeigen. Wir verschließen nicht die Augen vor den negativen Dingen des Lebens. Jedoch überlassen wir die Berichterstattung darüber gerne anderen.

Wir wollen die positiven Dinge kommunizieren aus den Unternehmen, der Stadt, dem Sport, den Schulen und so weiter. Wir möchten schöne Geschichten erzählen von Menschen, die ihre Stadt lieben.

Ein schönes Wochenende wünscht

Das Team von „Schönes Soest

Jetzt Neu !!!

Den Podcast “Schönes Soest” gibt es exklusiv bei LOPODIO.

Hier geht´s zur kostenlosen App:

www.lopodio.de/app