... aus dem Sport

Vier neue Kader-Sportlerinnen beim LAZ Soest

Sie gehören zu den besten Nachwuchs-Leichtathletinnen Westfalens – das haben vier Sportlerinnen aus den Reihen des Leichtathletikzentrums (LAZ) Soest jetzt auch schriftlich. Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) hat Delia Ponomarenko, Michelle Muschalik, Lina Vollmer und Maleen Romeo in den Landeskader berufen. Zuvor hatten sich die vier LAZ-Athletinnen im Oktober bei einem Sichtungslehrgang in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle für die Westfalen-Auswahl empfohlen. Gleich in zwei Disziplinen gehört Michelle Muschalik (Jahrgang 2006) zur westfälischen Spitze. Sowohl im Hochsprung als auch im Speerwurf erfüllte sie im vergangenen Jahr die Anforderungen für die Kadermitgliedschaft. Letztendlich entschied sie sich für den Speerwurfkader, mit ihrer persönlichen Bestleistung von 36,75 Metern steht sie in der Deutschen Bestenliste auf Platz 29.

Die LAZ-Nachwuchs-Leichtathletinnen haben sich mit guten Leistungen für den Landeskader empfohlen – von links: Maleen Romeo, Lina Vollmer, Michelle Muschalik und Delia Ponomarenko

Foto: Harald Bottin

Sie gehören zu den besten Nachwuchs-Leichtathletinnen Westfalens – das haben vier Sportlerinnen aus den Reihen des Leichtathletikzentrums (LAZ) Soest jetzt auch schriftlich. Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) hat Delia Ponomarenko, Michelle Muschalik, Lina Vollmer und Maleen Romeo in den Landeskader berufen. Zuvor hatten sich die vier LAZ-Athletinnen im Oktober bei einem Sichtungslehrgang in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle für die Westfalen-Auswahl empfohlen.

Gleich in zwei Disziplinen gehört Michelle Muschalik (Jahrgang 2006) zur westfälischen Spitze. Sowohl im Hochsprung als auch im Speerwurf erfüllte sie im vergangenen Jahr die Anforderungen für die Kadermitgliedschaft. Letztendlich entschied sie sich für den Speerwurfkader, mit ihrer persönlichen Bestleistung von 36,75 Metern steht sie in der Deutschen Bestenliste auf Platz 29.

Hürdensprinterin Delia Ponomarenko (Jahrgang 2006) hatte sich erst im Frühjahr erstmals an die 300-Meter-Hürden herangewagt und sich auf Anhieb für die Deutsche U16-Meisterschaft qualifiziert. Hier belegte sie den 14. Platz, bei der Westfalenmeisterschaft im vergangenen Jahr gewann sie den Vizetitel. „Delia hat schnell ihr Talent für diese sehr anspruchsvolle Disziplin unter Beweis gestellt“, lobt LAZ-Trainer Harald Bottin.

Ebenfalls einen Blitzstart in einer für sie neuen Disziplin legte Maleen Romeo (Jahrgang 2006) hin. Im Frühsommer startete sie erstmals im Hammerwurf, schon im Herbst gewann sie mit starken 37,41 Metern die NRW-Meisterschaft und verfehlte mit dem drei Kilogramm schweren Wurfgerät nur knapp die Qualifikation für die U16-DM.

Nur knapp an der 15-Sekunden-Marke über 100-Meter-Hürden vorbeigeschrammt ist im vergangenen Jahr Lina Vollmer (Jahrgang 2005). In ihrem ersten U18-Jahr wurde sie bei den Landestitelkämpfen Vierte. Für das Jahr 2022 hat sich die 16-Jährige eine deutliche Steigerung der persönlichen Bestzeit von 15,11 Sekunden vorgenommen. Das Ziel heißt 14,70 Sekunden und damit die Qualifikation für die Deutschen U18-Meisterschaften.

Sebastian Moritz

Weitere Infos:

http://www.lazsoest.de/