... aus den Unternehmen

Volksbank Hellweg verteilt Weihnachtsgeschenke an Förderschulen

Die Volksbank-Vorstände Andreas Sommer (links) und Bernd Wesselbaum (Mitte) übergaben je 3.000 Euro an (von links): Ines Kuzaj (Jacob-Grimm-Schule), Sonja Janzen (LWL-Berufskolleg), Andreas Liebald (von-Vincke-Schule), Jörg Schultze (Hedwig-Dransfeld-Schule), Nicole Henning (Bodelschwingh-Schule) und Antje Aßmann (Grimmeschule)

Foto: Petra Golz, Volksbank Hellweg

Es ist mittlerweile schon schöne Tradition geworden, dass die Volksbank Hellweg anstelle kostspieliger Weihnachtsgrüße an Kunden eine großzügig Spende macht. Die Volksbank-Vorstände Bernd Wesselbaum und Andreas Sommer verteilten jetzt Weihnachtsgeschenke. In diesem Jahr konnten sich Förderschulen in Soest, Werl und Warstein über insgesamt 18.000 Euro freuen. 

 „Es ist uns eine Herzensangelegenheit. Wir unterstützen gerne gute Zwecke hier vor Ort, wo wir sehen, was mit dem Geld passiert“, so Bernd Wesselbaum. Mit dem Geld werden Maßnahmen für die Schüler organisiert, die sonst nicht möglich wären. „Wir verzichten auf die postalischen Weihnachtsgrüße, was den Dank für die gute Zusammenarbeit mit Kunden und Geschäftspartnern im zurückliegenden Jahr keinesfalls schmälern soll. Viele Kunden haben uns in den letzten Jahren aber bestätigt, dass es richtig sei, das Geld lieber dort hinzugeben, wo es einen sinnvollen und nachhaltigen Effekt erzielt,“ erklärt Andreas Sommer.  

Im Januar 2022 werden zwei weitere Förderschulen aus Soest (Clarenbach-Schule und Peter-Härtling-Schule) eine Spende, die aus dem Verzicht auf Gebühren beim Verkauf von Anlagezertifikaten resultiert.

Weitere Infos:

https://www.volksbank-hellweg.de/start.html