... aus der Kultur

SOS am Silvesterabend in der Stadthalle Soest

Am 31. Dezember ab 20 Uhr spielt das Salon-Orchester Soest (SOS) bereits zum 09. Mal zu einem eleganten und beschwingten musikalischen Ausklang am Silvesterabend auf. Neben der charmanten Moderatorin Dorothee Lindner hat der Solo-Trompeter Martin Schröder sein Kommen zugesagt. Das brillante Feuerwerk seines Trompetenspiels in der „Badinerie“ aus Johann Sebastian Bachs Orchestersuite Nr. 2 wird den Abend zu einem besonderen Erlebnis machen.  Dazu kommen heißblütige Samba-Rhythmen aus Chick Coreas „Spanischem Album“ ebenso wie klassische Walzerfolgen von Johann Strauss und ein Potpourri aus Ralf Benatzkis „Weißem Rössl“ – eine rauschende Ballnacht mit „Ohrwurm-Gefahr“. Der Eintritt kostet 34 Euro (ermäßigt 22 Euro). 

Versprechen eine rauschende Ballnacht mit „Ohrwurm-Gefahr“ – das Salon-Orchester Soest (SOS)

Foto: Musikschule Soest

Am 31. Dezember ab 20 Uhr spielt das Salon-Orchester Soest (SOS) bereits zum 09. Mal zu einem eleganten und beschwingten musikalischen Ausklang am Silvesterabend auf. Neben der charmanten Moderatorin Dorothee Lindner hat der Solo-Trompeter Martin Schröder sein Kommen zugesagt. Das brillante Feuerwerk seines Trompetenspiels in der „Badinerie“ aus Johann Sebastian Bachs Orchestersuite Nr. 2 wird den Abend zu einem besonderen Erlebnis machen. 

Dazu kommen heißblütige Samba-Rhythmen aus Chick Coreas „Spanischem Album“ ebenso wie klassische Walzerfolgen von Johann Strauss und ein Potpourri aus Ralf Benatzkis „Weißem Rössl“ – eine rauschende Ballnacht mit „Ohrwurm-Gefahr“. Der Eintritt kostet 34 Euro (ermäßigt 22 Euro). 

Weitere Infos:

https://www.musikschulesoest.de/downloads/pdf/SMV-Konzerte-2021-SD.pdf