... aus den Unternehmen

In der Weihnachtsbäckerei – Steinhoff-Pralinen zum Selbermachen

Weihnachtszeit ist Hochsaison in der Bäckerei Steinhoff. Vor allem für süße Köstlichkeiten vor, während und nach dem Fest. So wollte jetzt auch das Hellweg-Radio mal live dabei sein, wenn Karin Steinhoff „süße Festlichkeiten“ kreiert. Vor den Augen von Reporterin Selina Hare und mit Unterstützung von Mitarbeiterin Danna Müller ging es dann ab in der „Steinhoff-Schokostube“. 10 Pralinen sollte es werden. Dafür standen zur Verfügung: 100g Marzipanrohmasse, Schokolade nach Geschmack (dunkel, Vollmilch, weiß, vegan…) sowie Schokoraspeln oder Nussgrieß.

Pralinen fürs Radio (von links): Karin Steinhoff, Danna Müller und Selina Hare

Foto: Karin Steinhoff

Weihnachtszeit ist Hochsaison in der Bäckerei Steinhoff. Vor allem für süße Köstlichkeiten vor, während und nach dem Fest. So wollte jetzt auch das Hellweg-Radio mal live dabei sein, wenn Karin Steinhoff „süße Festlichkeiten“ kreiert. Vor den Augen von Reporterin Selina Hare und mit Unterstützung von Mitarbeiterin Danna Müller ging es dann ab in der „Steinhoff-Schokostube“. 

10 Pralinen sollte es werden. Dafür standen zur Verfügung: 100g Marzipanrohmasse,
Schokolade nach Geschmack (dunkel, Vollmilch, weiß, vegan…) sowie Schokoraspeln oder Nussgrieß.

Und so geht‘s: Marzipan in zehn Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Schokolade schmelzen. Die Kugeln dann mit etwas Schokolade zwischen den Händen rollen. Dann sofort in die Raspeln oder die geriebenen Nüsse geben und darin hin- und herrollen. Fertig! „Man kann auch Pistazienmarzipan dazu nehmen (halb und halb), und einen kleinen Nougatkern einarbeiten. Dann ist es eine selbstgemachte Mozartkugel“, verrät Karin Steinhoff noch einen Geheimtipp: „Viel Spaß beim Nachmachen!“

Zwar konnten die Hörer vom Hellweg Radio die leckeren Pralinen nicht sehen, aber beim Hören dürfte so manch einem oder einer das Wasser im Mund zusammengelaufen sein.

Weitere Infos:

https://www.baeckerei-steinhoff.de/