... aus dem Sport

Was Haaland in der Champions League ist Jurss in der Bezirksliga

In gewohnter Manier tanzt Mario Jurss einen Gegenspieler aus. Wenig später zappelt der Ball meistens im Netz. Kapitän Steffen Hinne-Schneider (hinten links) beobachtet die Szene.

Foto: Frank Düser

Der SV Westfalia Soest kann am Sonntag beim SuS Cappel (Anstoß 14.30 Uhr) die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga perfekt machen. 13 Siege stehen nach 13 Spielen zu Buche. Einen großen Anteil am Erfolg hat Stürmer Mario Jurss. Der Azubi bei der Sparkasse Soest geizte nicht mit Toren, traf in elf Einsätzen 22 Mal.

Dabei steht der talentierte Offensivspieler erst am Anfang seiner Karriere. In der abgebrochenen Saison 2019/20 traf Mario Jurss in der A-Jugend-Westfalenliga in 15 Spielen 15 Mal. In der im Vorjahr ebenfalls abgebrochenen ersten Saison als Senior war die Quote noch besser. Nach acht Spielen hatte er schon 13 Tore auf dem Konto. Kein Wunder, dass auch andere Vereine auf den jungen Soester aufmerksam wurden.

„Ich habe Anfragen, doch darum kümmere ich mich aktuell nicht. Zuerst möchte ich meine Ausbildung ordentlich beenden. Dann streben wir den Landesliga-Aufstieg an, dazu möchte ich weiter beitragen. Doch das ist noch ein langer Weg. Sollte der Aufstieg gelingen, ist der SVW sicher mein erster Ansprechpartner“, bleibt Mario Jurss trotz des sportlichen Höhenflugs bodenständig. 

Seine Ausbildung wird der Soester im Januar beenden. Die schriftliche Prüfung ist bereits absolviert, die Ergebnisse bekommt er kurz vor Weihnachten. Dann geht es noch in die „Mündliche“. „Ich habe das Glück, bei der Sparkasse bleiben zu können, mir wurde bereits ein Vertrag angeboten“, ist zumindest seine berufliche Zukunft in Soest gesichert. 

Wer am Sonntag in Soest Fußball sehen möchte, der kann um 11 Uhr am Ardey ein Spiel im Westfalenpokal live erleben. Die B-Junioren des SVW erwarten als Bezirksligist und Außenseiter den Westfalenligisten FC Iserlohn. Eine Woche später, am 19. Dezember, trägt die erste Mannschaft um 14.30 Uhr im Jahnstadion ihr letztes Spiel des Jahres aus. Die Elf von Trainer Ibou Mbaye erwartet dann den VfL Wolbeck.

Frank Düser

Weitere Infos:

https://svw-soest.de/