... aus dem Leben

Stiftung „Gutes erlaufen“ übergibt Spende aus #silvesterhomerun 2020

Von links: Michaela Vollmer, Stefanie Sprute und Heike Krier von der ABW freuten sich über die großzügige Unterstützung durch Michael Supe und Klaus Eickenbusch (Vorstand Sparkasse SoestWerl), Gert Albrand und Ludwig Schröter (Stiftung Gutes Erlaufen) sowie Thomas Schnabel (Marketingleiter Sparkasse SoestWerl)

Foto: Hellweg Solution Event & Marketing UG

Es war ein anderer Lauf, es war ein besonderer Lauf. Erstmalig in der fast vierzigjährigen Geschichte des Sparkassen-Silvesterlaufes musste das Komitee im vergangenen Jahr den Teilnehmern erklären, dass der Traditionslauf nicht stattfinden würde, und man sich stattdessen für eine virtuelle Veranstaltung des Laufes entschieden habe. Jeder Teilnehmer lief dann für sich seinen individuellen #silvesterhomerun. Die Teilnehmerzahl war gigantisch. Unglaubliche 6500 Teilnehmer verstreut über den gesamten Globus beteiligten sich am Projekt #silvesterhomerun. Zusammen mit Vertretern der Sparkasse SoestWerl und der Unterstützung weiterer Sponsoren konnten jetzt 29.000 Euro an verschiedene Begünstigte übergeben werden.

Jedes Jahr fördert die Stiftung „Gutes Erlaufen“ soziale Einrichtungen und Vereine in der Region. Von den Erlösen der 39. Auflage bekam das „Ambulant Betreute Wohnen“ (ABW) für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten der evangelischen Perthes-Stiftung mit 10.000 Euro als Zuschuss für einen Bulli in diesem Jahr die größte Unterstützung. Weitere Begünstigte sind unter anderem der SV Westfalia Soest (2000 Euro) für eine Grillhütte mit Regenunterstand und die Pferdefreunde Soest (1.000 Euro) für die Anschaffung eines Holzpferdes für das Movie-Projekt. Die Trägervereine des Silvesterlaufs – DJK Grün-Weiß Werl, Marathon Soest und LC Soester Börde – erhielten jeweils 1.000 Euro. 

Leider musste der Sparkassen-Silvesterlauf in seiner traditionellen Art auch in diesem Jahr wieder abgesagt werden. Die gute Nachricht: Der virtuelle #silvesterhomerun wird erneut als Alternative angeboten. Anmeldungen sind unter www.silvesterlauf.com online möglich, bisher haben sich bereits mehr als 1.200 Teilnehmer registriert. Auch für die zweite virtuelle Auflage hat der Veranstalter wieder eine besondere Medaille entwickelt, die jedem Teilnehmer zugesandt wird.