... aus dem Leben

Soester Tafel sammelt wieder Weihnachtspäckchen

Alle Jahre wieder – wie hier in 2020 freuen sich die fleißigen Helferinnen und Helfer der Soester Tafel (von links): Niklas Hegemann, Maria Schlicht und Ulla Moehring über viele Weihnachtspäckchen wie hier von Barbara Lohmann (rechts)

Foto: Uwe Schedlbauer

Ein Weihnachtsgeschenk für jemanden, den man vermutlich gar nicht kennt? Was zunächst ein wenig ungewöhnlich klingt, funktioniert in Soest schon seit vielen Jahren. Die Soester Tafel organisiert auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtspäckchen-Aktion. Die Idee: Privatpersonen, Vereine, Firmen, Kirchengemeinden, Kindergärten und Schulen, die anderen eine Freude machen möchten, stellen Überraschungspakete zusammen. Die Soester Tafel verteilt diese Päckchen dann an Menschen, die die vorweihnachtlichen Geschenke gut gebrauchen können. „Es ist überwältigend, wie viele Menschen uns jedes Jahr unterstützen“, sagt Maike Oesterhaus, die die Aktion bei der Soester Tafel koordiniert. „Im vergangenen Jahr sind so mehr als 2.000 Pakete zusammengekommen.“

In diesem Jahr nimmt die Tafel die Pakete am Freitag, 3. Dezember, und am Samstag, 4. Dezember, jeweils von 11 bis 17 Uhr im Schiefen Turm in der Thomästraße 74 entgegen. Aufgrund der aktuellen Corona-Vorgaben müssen die Schenkenden die Pakete schon vor der Kirchentür abgeben. „Das ist schade, weil das immer wieder ein tolles Bild ist, die vielen Pakete in der Kirche zu sehen, aber es geht leider nicht anders“, sagt Maike Osterhaus. 

Die Pakete sollten haltbare Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Konserven, Nudeln, Süßigkeiten oder eingeschweißte Wurst und Gebäck enthalten. Auch Hygieneartikel wie Seifen, Shampoo und Zahncreme sind willkommen. Spielzeug und Kleidung eignen sich hingegen nicht für die Päckchen. „Wir können bei hunderten Paketen unmöglich darauf achten, wer welches Paket sinnvoller Weise erhält“, heißt es von der Tafel. Die Päckchen verteilen die Tafel-Mitarbeiter in der Woche nach der Sammlung dienstags, mittwochs und freitags im Rahmen der üblichen Tüten-Ausgabe. Wer selbst kein Päckchen packen kann, die Aktion aber trotzdem unterstützen möchte, kann der Tafel auch mit einer Spende helfen.

Sebastian Moritz

Weitere Infos und Kontakt:

www.soester-tafel.de
Maike Osterhaus
Telefon: 02921 / 341072
E-Mail: info@soester-tafel.de