... aus dem Leben

Das „Weihnachtsquartier“ zu Gast im „Alten Schlachthof“

Bietet „Jubel Trubel Heiterkeit“: Kathrin Pannock

Foto: Delia Design

Isabella Wachholz (links) und Rolf Schottmüller freuen sich schon auf ein weiteres leckeres Mittagessen von Natalia Sawicka

Am 4. und 5. Dezember öffnet das Weihnachtsquartier jeweils von 11 bis 18 Uhr im „Alten Schlachthof“ in Soest seine Türen. Kathrin Pannock präsentiert einen kreativen Pop-up-Weihnachtsmarkt für alle, die noch auf der Suche nach handgefertigten Geschenken und einer ordentlichen Portion Weihnachtsstimmung sind.Ausgestellt werden ausgewählte Mode, Accessoires, Kunst, Design, Handwerk, Kulinarik und vieles mehr. Alle Produkte sind liebevoll, von kleinen Unternehmen und Manufakturen aus dem Kreis Soest gefertigt“, verspricht die gebürtige Soesterin: „Außerdem gibt es eine stündliche Vorleserunde für die kleinsten Besucher. In der weihnachtlichen Fotobox kann man Familienfotos schießen und direkt mit nach Hause nehmen.“ Der Eintritt kostet nur 1 Euro, der Zutritt erfolgt gemäß der 2G-Regelung. 

Kathrin Pannock bietet als Event-Managerin im Rahmen ihres Unternehmens „Jubel Trubel Heiterkeit“ ihre Unterstützung für die Organisation von Hochzeiten sowie Freudenfeste aller Art an. „Jubel Trubel Heiterkeit – dieses Synonym für laute Fröhlichkeit und angeregte Stimmung passte am besten zu all den bunten Ideen in meinem Kopf“, beschreibt Kathrin Pannock die Entstehung ihre Eventschmiede.

Weitere Infos:

www.jubel-trubel-heiterkeit.de 

@jubel.trubel.heiterkeit 

info@jubel-trubel-heiterkeit.de 

Poster Weihnachtsquartier