... aus der Stadt

40 Jahre Seniorenbeirat Soest

Am 28. September 1981 kamen dreizehn Frauen und Männer aus Soest zu der konstituierenden Sitzung für den Seniorenbeirat zusammen. Dieser Beirat gehörte damit mit zu den Ersten in Nordrhein-Westfalen und ist auch Gründungsmitglied der Landesseniorenvertretung NRW. Der Soester Seniorenbeirat versteht sich als Lobbyist im besten Sinne des Wortes. Dabei ...

Der Seniorenbeirat der Stadt Soest

Foto: Stadt Soest

Am 28. September 1981 kamen dreizehn Frauen und Männer aus Soest zu der konstituierenden Sitzung für den Seniorenbeirat zusammen. Dieser Beirat gehörte damit mit zu den Ersten in Nordrhein-Westfalen und ist auch Gründungsmitglied der Landesseniorenvertretung NRW. Der Soester Seniorenbeirat versteht sich als Lobbyist im besten Sinne des Wortes. Dabei steht das Verbindende zwischen den Altersgruppen im Vordergrund. Kernaufgabe ist es, Vorschläge für ein generationsübergreifendes Zusammenleben der Menschen in Soest zu machen. Als besonders gelungenes Objekt der jüngeren Geschichte kann sicherlich der Generationenspielplatz im Theodor-Heuss-Park angesehen werden.

Vor vielen Jahren begründete der Seniorenbeirat in der Begegnungsstätte im Bergenthalpark das Seniorenfrühstück. Kamen anfangs etwa zehn bis zwanzig Frauen und Männer, sind es derzeit bis zu 50. An jedem zweiten Dienstag des Monats organisiert die Stadt Soest ein Frühstück mit einem anschließenden Referat zu gesellschaftlichen Themen oder jahreszeitlich passenden musikalischen Darbietungen.

Auch wenn anlässlich der aktuellen Gesundheitslage keine große Jubiläumsfeier stattfinden kann, will der Seniorenbeirat mit den Menschen in Soest zusammenkommen. Daher lädt der Vorsitzende des Seniorenbeirats der Stadt, Wolfgang Daus auch im Namen aller Mitstreiter am Samstag, den 2. Oktober 2021 in der Zeit von 10 bis 13 Uhr, Alt und Jung zu einer Begegnung im Innenhof des Rathauses herzlich ein.

Weitere Infos:

PI-40-Jahre