... aus dem Leben

SOEST in den 1960er-Jahren –„Schön war die Zeit!“

Über Soest sind schon viele Bücher und Bildbände erschienen. Trotzdem gibt es noch immer Lücken. Uwe Schedlbauer hat (mal wieder) eine entdeckt und füllt sie mit diesem bemerkenswert bebilderten und ebenso lesenswerten Band von fast 200 Seiten. In den 1960er-Jahren hatte Soest wie viele andere Städte in Deutschland den ...

Über Soest sind schon viele Bücher und Bildbände erschienen. Trotzdem gibt es noch immer Lücken. Uwe Schedlbauer hat (mal wieder) eine entdeckt und füllt sie mit diesem bemerkenswert bebilderten und ebenso lesenswerten Band von fast 200 Seiten.

In den 1960er-Jahren hatte Soest wie viele andere Städte in Deutschland den Zweiten Weltkrieg hinter sich gelassen. Das Gesicht des neuen Soest nahm jene Züge an, die im Stadtbild noch heute sichtbar sind. Gesellschaftlich bewegte sich die Stadt aus der Aufbruchsstimmung der Wirtschaftswunderzeit heraus auf die Umbrüche durch die 68-er-Generation zu.

Das Buch hält die Eindrücke aus dieser Zeit rückblickend fest, wenngleich es keinen wissenschaftlich-historischen Anspruch erhebt. Es will gleichwohl ein Gefühl dafür vermitteln, wie die Menschen die 1960er-Jahre in Soest erlebten. Dazu unterteilte der Soester Autor Uwe Schedlbauer das Buch in zwölf Kapitel unterteilt, welche von der Politik, Wirtschaft, Kultur über Kirchen bis hin zu Schulen, Sport, Kirmes und Schützenvereinen alle gesellschaftlich relevanten Felder abdecken.

Höhepunkte waren aus heutiger Sicht sicher die königlichen Besuche der britischen Königin Elizabeth II. und des belgischen Königspaares sowie die kommunale Neugliederung, die Soest zur Kreisstadt machte. In den Kapiteln Wirtschaft, Sport, Schulen, Kirmes und Menschen erzählen Zeitzeugen lebhaft und eindrucksvoll von ihren Erinnerungen und Erfahrungen in den 60er-Jahren. Fotos, die man bislang so noch nie gesehen hat, untermalen die damalige Zeit.

„Das hochwertig gestaltete Buch wird die Soester Bürgerinnen und Bürger sicherlich fesseln und begeistern“, ist sich Soests Bürgermeister Eckhard Ruthemeyer sicher: „Es mag bei älteren Menschen schöne Erinnerungen wecken und bei jüngeren vielleicht Interesse an diesem aufregenden Jahrzehnt. Ich wünsche bei der Lektüre viel Vergnügen und unterhaltsame Stunden.“

Das Buch kostet 19,90 Euro und ist erhältlich bei: Rittersche Buchhandlung, Thalia Bücher, Tourist Information Soest, Bücherstube Ellinghaus und online bei www.blundus-shop.net

Weitere Infos:

SOEST in den 1960er-Jahren – „Schön war die Zeit!“ | Blundus-Shop