... aus dem Leben

„Wie ich Teil einer großen Circus-Familie geworden bin!“

Das erste Mal im Circus war Rebecca auf dem Geburtstag ihrer Freundin. „Noch bevor ich meinen Eltern von diesem aufregenden Tag erzählen konnte, stand ich schon auf der Warteliste und wieder nur ein paar Wochen später war ich schon eine echte Circus-Artistin. Danke Mama!“, erinnert sich Rebecca an ihre ...

Das erste Mal im Circus war Rebecca auf dem Geburtstag ihrer Freundin. „Noch bevor ich meinen Eltern von diesem aufregenden Tag erzählen konnte, stand ich schon auf der Warteliste und wieder nur ein paar Wochen später war ich schon eine echte Circus-Artistin. Danke Mama!“, erinnert sich Rebecca an ihre ersten Momente bei Balloni: „Wenn ich heute darüber nachdenke, was mich nun schon fast dreizehn Jahre am Circus begeistert, fallen mir viele Dinge ein. Das fängt an beim Nervenkitzel hinter der Bühne vor dem Auftritt, das Erlebnis des Auftritts wie im Traum und dann die Erleichterung und der Stolz, wenn alles geklappt hat und durch das gleißende Scheinwerferlicht hindurch jubelnde Gesichter zu erkennen sind.“

Durch den Circus hat Rebecca gelernt, an sich zu glauben und so zu sein, wie sie ist, denn bei Balloni sind alle und niemand anders. „Möglich ist das vor allem durch die Menschen, die mich dort teilweise schon seit meinem ersten Tag an begleiten. Meine Trainerinnen und Trainer, meine Freundinnen und Freunde und allen anderen, die dort regelmäßig trainieren“, weiß Rebecca bei wem sie sich zu bedanken hat: „Vor fast dreizehn Jahren bin ich Teil einer großen Circus-Familie geworden, ohne die ich heute nicht die wäre, die ich bin! Der Circus ist für mich ein zweites Zuhause geworden, das ich gegen nichts in der Welt eintauschen möchte!“

 

Weitere Infos unter:

Circuszentrum Balloni e.V.

Circuszentrum Balloni – Startseite | Facebook

Circuszentrum Balloni e.V. (@balloni_soest) • Instagram-Fotos und -Videos