... aus dem Sport

SVW sorgt für strahlende Gesichter im Senegal

Ibou Mbaye ist mit Leib und Seele Fußballer. In jungen Jahren war er in seinem Heimatland Senegal Nationalspieler in der U17, U19 und U21. Seit 2013 lebt er in Soest, und der Fußball hat in seinem Leben immer noch einen sehr hohen Stellenwert. Als Studienrat unterrichtet er an der ...

Ibou Mbaye ist mit Leib und Seele Fußballer. In jungen Jahren war er in seinem Heimatland Senegal Nationalspieler in der U17, U19 und U21. Seit 2013 lebt er in Soest, und der Fußball hat in seinem Leben immer noch einen sehr hohen Stellenwert. Als Studienrat unterrichtet er an der Sekundarschule Wickede Französisch und – natürlich – Sport. Seit der Saison 2018/19 trainiert er die Bezirksliga-Elf des SVW Soest. Obwohl der Mann mit den Rastazöpfen längst in Soest heimisch geworden ist, hat er nicht vergessen, woher er stammt. Als bei einer Aufräumaktion nun alte Trikots und Bälle weggeworfen werden sollten, kam Ibou Mbaye eine Idee: „Warum die Sachen, die zwar nicht mehr ganz neu, aber durchaus noch zu gebrauchen sind, nicht einfach in den Senegal schicken?!“ Nach und nach kamen noch weitere Sachen dazu wie Sporttaschen oder Trainingsanzüge. „Hier haben sich Birke und Jens Wienke sowie Wilko Köpper von unserem Förderverein besonders engagiert“, bedankt sich der 42-jährige SVW-Trainer.

Kurz nach Ostern kamen 80 Trainingsanzüge, 100 Paar Fußballschule und 200 Bälle in der Hauptstadt Dakar, wo Ibou Mbaye geboren wurde, an. „Die Freude bei den Kids war riesengroß, als sie die Bälle und Trikots bekamen. Dieses Strahlen in den Augen der Kinder hat mich richtig glücklich gemacht“, freut sich Ibou Mbaye über seine gelungene Aktion, auch weil er weiß, dass insbesondere gute Fußbälle in seiner alten Heimat Mangelware sind: „Als ich vor zwanzig Jahren noch im Senegal lebte, trafen sich zwei Mannschaften und ein Schiedsrichter, aber keiner hatte einen funktionsfähigen Ball. Manchmal warteten wir eine Stunde, bis ein Ball organisiert wurde.“ Jetzt gibt es zumindest in Dakar und in Thies (70 Km von Dakar entfernt) an einigen Fußballschulen genügend Bälle. Die Fotos aus dem Senegal machte übrigens Mame Moussa Cissé, Trainer in einer Fußballschule, in der auch Ibou Mbaye das „Pöhlen“ lernte. Cissé ist auch Trainer der Damennationalmannschaft des Senegals.