... aus der Stadt

Schönes neues Kreis- und Stadtarchiv endlich wieder geöffnet

Trotz Corona kann das neue Kreis- und Stadtarchiv in der Niederbergheimer Straße 24 endlich wieder genutzt werden. Der neue Lesesaal im Archivgebäude strahlt eine angenehme Atmosphäre aus, die zum Forschen einlädt. Die Arbeitstische im Lesesaal sind mit separater Beleuchtung, Stromanschluss und USB-Ladesteckdose versehen. Ein Kartentisch ermöglicht auch die Betrachtung ...

Kreisarchivarin Beatrix Pusch (2. v. r.), Stadtarchivar Norbert Wex (2. v. l.) und Stadtarchäologe  Walter Melzer (l.) führten Landrätin Eva Irrgang (r.) und Bürgermeister Eckhard Ruthemeyer (Mitte) durch das neue Kreis- und Stadtarchiv

Foto: Thomas Weinstock, Kreis Soest

Trotz Corona kann das neue Kreis- und Stadtarchiv in der Niederbergheimer Straße 24 endlich wieder genutzt werden. Der neue Lesesaal im Archivgebäude strahlt eine angenehme Atmosphäre aus, die zum Forschen einlädt. Die Arbeitstische im Lesesaal sind mit separater Beleuchtung, Stromanschluss und USB-Ladesteckdose versehen. Ein Kartentisch ermöglicht auch die Betrachtung großformatigen Archivgutes, ohne dieses der Gefahr einer Beschädigung auszusetzen. Im Lesesaal sind auch die Findmittel von Kreisarchiv und Stadtarchiv untergebracht. Die Recherche in den Beständen des Kreisarchivs, soweit die Unterlagen nicht mehr archivischen Schutzfristen unterliegen, ist auch an den Besucherterminals möglich. Im Saal sind auch die digitalen Mikrofilmlesegeräte aufgestellt, so dass die Archivgäste dort Einsicht in bereits verfilmte Archivbestände nehmen können. Ein kleiner Handapparat an Literatur vervollständigt die Lesesaaleinrichtung. Vom hier aus ist auch der Freihandbereich der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek Soest direkt zugänglich.

Ab sofort können die beiden Einrichtungen unter den aktuell gültigen Regelungen der Corona-Schutzverordnung besucht werden. Die Benutzung ist nur nach Voranmeldung bei dem Archiv, dessen Bestände genutzt werden sollen, möglich. Das Kreisarchiv ist unter der Telefonnummer 02921/ 302960 sowie der E-Mail-Adresse kreisarchiv@kreis-soest.de und das Stadtarchiv unter der Rufnummer 02921/ 1031241 sowie der E-Mail-Adresse stadtarchiv@soest.de zwecks Terminvereinbarung zu erreichen.

Die Archive sind zu folgenden Zeiten geöffnet: Kreisarchiv Soest: Montag und Dienstag 8 bis 12 Uhr, 14 bis 17 Uhr, Mittwoch und Freitag 8 bis 12 Uhr, Donnerstag 8 bis 18 Uhr (durchgehend) sowie nach Vereinbarung. Stadtarchiv Soest: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, Donnerstag 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung.

“Wir freuen uns, dass wir in interkommunaler Zusammenarbeit die räumlichen Voraussetzungen zur Nutzung des Gebäudes schaffen konnten und so gute Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Forschungsmöglichkeiten für die Bürger, die an Kreis- und Stadtgeschichte interessiert sind, schaffen konnten. Die Archivbestände sind nun in zukunftsfesten, perfekten Rahmenbedingungen untergebracht”, zogen Landrätin Eva Irrgang und der Soester Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer bei ihrem Besuch Anfang Mai eine positive Bilanz.