... aus der Kultur

Viele Klicks sind der Applaus dieser Tage

Dieses Konzert hat mehr Zuhörer erreicht als jede andere Veranstaltung der vergangenen PopUps-Reihe. Der Livestream am Abend des 26. März hatte konstant über 200 Besucher. Die Aufzeichnung bei YouTube wurde inzwischen weit über 2.000 Mal aufgerufen. Und dies alles unter Corona-Bedingungen: Jede Band der Soester Musikschule musste völlig isoliert ...

Fotos: Patrick Porsch

Dieses Konzert hat mehr Zuhörer erreicht als jede andere Veranstaltung der vergangenen PopUps-Reihe. Der Livestream am Abend des 26. März hatte konstant über 200 Besucher. Die Aufzeichnung bei YouTube wurde inzwischen weit über 2.000 Mal aufgerufen. Und dies alles unter Corona-Bedingungen: Jede Band der Soester Musikschule musste völlig isoliert auftreten – selbst die Aufenthalts- und Cateringbereiche waren voneinander getrennt.

Die Schülerinnen und Schüler wurden sowohl vor den Generalproben als auch vor der Aufzeichnung getestet. Proben fanden zuvor in Einzelunterricht und später in Kleinstgruppen statt. Den wohlverdienten Lohn, nämlich den Auftritt im Livestream-Format verdankten alle Bands vor allem dem unermüdlichen Engagement von Patrick Porsch und Ulrich Rikus. Sie hatten sich seit Monaten für dieses Event eingesetzt und alle organisatorischen Hürden auch unter den schwierigen aktuellen Bedingungen genommen. Der Dank aller gilt aber auch den vielen Sponsoren, die den Livestream finanziell ermöglichten. Allein beim Crowdfunding der Volksbank Hellweg kamen 4.350 Euro zusammen. Ohne diese Unterstützung wäre das aufwändige Projekt nicht möglich gewesen.

Das Livestream-Konzert war für die Mädchen und Jungen gerade in diesen Tagen eine willkommene Abwechslung und der verdiente Lohn für viele Stunden des Probens und Übens. Die große Anzahl an Klicks der Online-Aufzeichnungen sind der moderne Applaus in diesen Zeiten …

Link zur Aufzeichnung: Youtube

Link zur Musikschule: www.musikschulesoest.de

Link zur Facebookseite: www.facebook.com/MusikschuleSoest