... aus dem Sport

Schöner Podcast: Gina Lückenkemper „30 Minuten fliegend“

Gina Lückenkemper nimmt selten ein Blatt vor den Mund. Der Sprint über die Laufbahn scheint ihr mindestens genau so viel Spaß zu machen wie das anschließende Siegerinterview mit den Journalisten. Jetzt hat die in Soest aufgewachsene Olympia-Teilnehmerin auch das Plaudern professionalisiert: Sie hat einen eigenen Podcast gestartet. Unter dem Titel „30 Minuten fliegend“ – in Anlehnung an den in der Leichtathletik üblichen Schnelligkeitstest „30 Meter fliegend“ – spricht sie mit Alexander Stolpe, dem ehemaligen Chef-Bundestrainer des Deutschen Leichtathletik-Verbands, über Gott und die (Sprint-)Welt.


Dabei bekommen die Zuhörer hochinteressante Einblicke in das Leben einer Profisportlerin. In der aktuellen Folge berichtet die 24-Jährige etwa von den Schwierigkeiten, ein Visum für die USA zu bekommen. Schließlich würde Lückenkemper gerne möglichst bald wieder zu ihrer Trainingsgruppe in Florida reisen. Sie erzählt aber auch, wie sie selbst an ihrem Geburtstag von einer Dopingkontrolleurin aus dem Bett geklingelt wurde und, warum die legendäre Weihnachtsfeier mit ihrer Familie in Soest grundsätzlich einige Tage vor dem Fest stattfindet.


Hier gibt’s den Podcast: https://30-minuten-fliegend.podigee.io/

Weitere Infos: www.gina-lueckenkemper.com

Foto links: Sebastian Moritz