... aus dem Sport

Schöner Homerun: Kirsten Kaups Löffelliste ist kürzer geworden

Die Teilnahme am Silvesterlauf stand schon seit vielen, vielen Jahren auf der persönlichen „Löffelliste“ von Kirsten Kaup. Allerdings schien die Distanz von 15 Kilometern immer deutlich zu weit, da sie zuvor nur in Ausnahmefällen mal 10 Kilometer gelaufen war. „Außerdem hätte ich mir den Start in Werl zwischen ein paar Tausend Läufern niemals vorstellen können“, gibt Kirsten Kaup ehrlich zu: „Aus diesen Gründen habe ich mich dann damit begnügt, ein paar Mal die Distanz von 5 Kilometer ab Ampen zu laufen. Das fühlte sich aber nie so an, als könnte ich damit einen Haken auf meiner Löffelliste machen.“

Als sie dann las, dass der Lauf diesmal stattfinden würde, zögerte sie nicht eine Sekunde und meldete sich ganz schnell an. Kirsten Kaup sah die Gelegenheit, sich ihren „Traum“ ohne am Massenstart zu verwirklichen. Sie trainierte eifrig und setzte sich eine Zeit von unter 100 Minuten zum Ziel.

Am Ende blieb ihre Uhr bei 96:54 Minuten stehen, womit sie unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Platz im guten Mittelfeld belegte. „Ich bin vor Stolz fast geplatzt“, jubelte Kirsten Kaup: „Weil ich es überhaupt gemacht und dann auch noch mein Zeitziel unterboten habe.“ Jetzt ist ihre Löffelliste um eine Position ärmer …